english

Alter Fischmarkt: ein Glücksfall

Wenn ein Investor mitten in einer Wirtschaftskrise 40 Millionen Euro in ein neues Innenstadtensemle investieren will, dann ist das schon bemerkenswert genug. Wenn er auch noch herausragende Architektur präsentiert, die ein jahrzehntelang vernachlässigtes Quartier aufwertet, dann kann man nur von einem Glücksfall sprechen.

Dem architektonischen Entwurf von Pfeiffer / Ellermann / Preckel gelingt ein aufregender Spagat zwischen Vergangenheit und Zukunft: Nach den Kriegszerstörungen kehren die Giebelhäuser an den Alten Fischmarkt zurück, zugleich setzt das Eckgebäude einen markanten architektonischen Akzent – mehr Spannung geht kaum.

Keine Frage: Dieser Entwurf muss realisiert werden, und zwar so, wie er ist. Ein Projekt dieser Größenordnung und Qualität ganz ohne öffentlich Mittel: Einen solchen Glücksfall gibt es so kein zweites Mal.

 

Westfälische Nachrichten, 03.11.2009

 

[zurück]

Impressum Datenschutz