english

Bauleiter am Alten Fischmarkt stellt seinen Heiratsantrag auf das Gerüst – mit Erfolg

Münster. In großen, knallroten Buchstaben leuchtet der kurze Satz über dem Bült und entlockt jedem, der nach oben blickt, ein kleines Lächeln: „Sarah, willst du mich heiraten?“, steht da auf einem Schild hoch oben auf dem Baugerüst! „Und sie hat ‚Ja’ gesagt“, sagt Boris Kleine Beckmann strahlend.

Er hat das Schild in der vergangenen Woche besprüht. „Es war einfach an der Zeit, diesen Schritt zu tun“, sagt der 27-jährige Bauleiter und blickt zu seiner zukünftigen Frau. Dass Sarah Hollmann (26) die Richtige für ihn sei, sei ihm schon längst klar gewesen. Anfang des Jahres habe er sich dann überlegt, dass er sie heiraten wolle.

Ideale Werbefläche

Und die Idee mit dem Schild? „Mein Büro ist genau gegenüber der Baustelle“, sagt Boris Kleine Beckmann. Er habe immer direkt auf das Gerüst geblickt. Dabei sei ihm der Gedanke gekommen, dass das die ideale Fläche für einen Heiratsantrag sei. „Schließlich guckt fast jeder, der an der Ampel steht, an der Fassade hoch“, sagt Kleine Beckmann. Als die Kollegen auf der Baustelle am vergangenen Donnerstag Feierabend gemacht hatten, hat er das Schild besprüht und im zweiten Stock am Gerüst angebracht. Abends hatte sich das Paar zum Essen in der Stadt verabredet. „Sarah sollte mich von der Arbeit abholen“, sagt Kleine Beckmann, „dann habe ich sie zum Gerüst geführt.“ „Ich habe mich erst noch gewundert, weil er mich normalerweise immer abholt“, erzählt Sarah Hollmann. Sie arbeitet als Friseurin nur ein paar hundert Meter von der Baustelle entfernt, hat aber meist etwas später Feierabend. „Er hat gesagt, er wolle mir noch etwas zeigen, deswegen müssten wir einen kleinen Umweg machen“, sagt sie.

Glitzernde Augen

Vor dem Gerüst habe er dann nur nach oben gezeigt. „Als ich das Schild gesehen habe, hab ich sofort ‚Ja’ gesagt“, erzählt Sarah Hollmann und bekommt dabei glitzernde Augen. „Genau wie am Donnerstagabend“, sagt Boris Kleine Beckmann und nimmt seine Sarah in den Arm.

Abends hat er dann noch ein Foto von dem Schild an alle Freunde geschickt. „Die haben natürlich sofort nachgefragt und sich mit uns gefreut“, sagt er. Kennengelernt hat sich das Paar aus Münster vor knapp zehn Jahren auf einer Feier. Etwa ein Jahr später seien sie dann fest zusammengekommen, sagen sie. Und wann wird geheiratet? „Auf jeden Fall noch dieses Jahr – standesamtlich“, ist sie sich sicher. Und ihr zukünftiger Mann nickt dazu. Die kirchliche Hochzeit wollen sie 2013 nachholen. 

Münstersche Zeitung, 01.05.2012

Impressum Datenschutz